Kunst.Vorarlberg
Der Verein Kunst.Vorarlberg wurde 2002 gegründet. Er repräsentiert freischaffende Künstler der bildenden und angewandten Bereiche. Bisher sind folgende Sparten vertreten: Malerei, Grafik, Bildhauerei, Fotografie, Neue Medien, Objekt und Installation, Keramik, Textil, Produkt- und Grafikdesign, Illustration.
Kunst.
Vorarlberg führt jährlich drei bis vier Veranstaltungen durch. Diese reichen von kuratierten Themenausstellungen bis zu spartenbezogenen Präsentationen.
Kunst.
Vorarlberg präsentiert in seiner Produzentengalerie 3 Positionen aktueller Kunst auf der Art Bodensee www.artbodensee.info.

Freitag, 28. Juli bis Sonntag, 30. Juli 2006, täglich 14 bis 21 Uhr, Dornbirn - Messegelände

KünstlerInnen
Roswitha Buhmann-Mathis (A)
Ch. Lingg (A)
Hanno Metzler (A)

Kunst.Vorarlberg
Forum für aktuelle Kunst
Schlossergasse 8
A–6800 Feldkirch
T +43 (0)5522 30 41 272
info@kunstvorarlberg.at
www.kunstvorarlberg.at

 

Roswitha Buhmann–Mathis
Lebensmuster

Leben ist geprägt von sich stets wiederholenden Mustern – Denkmuster, Beziehungs- und Ruhemuster, Einkaufs- und Freizeitverhalten – alles in einem Rhythmus von Formen und Farben. Es kommt zu Verdichtungen und Auflösungen, die ich versuche sichtbar zu machen. Jeder eingewoben in sein Netz, geprägt durch seine inneren und äußeren Musterwelten und doch verbunden mit den großen Lebensmustern. Es ergeben sich mal bunte mal bedrohliche mal harmonische und mal disharmonische Bilderwelten.

Auch die Wahl des Materials – mehrschichtig verleimte Papiere – und die sich daraus ergebenden Texturen betonen und vertiefen das dargestellte Thema. Menschen nur in ihren Umrissen dargestellt lässt sie scheinbar in den Mustern versinken und wieder auftauchen.


Roswitha Buhmann - Mathis geboren am 19.10.1957 in Bregenz, 1976 Matura am Gymnasium Sacre Coeur Riedenburg Bregenz, 1981 – 1984 Studium Psychologie und Pädagogik an der Universität Innsbruck, seit
1990
Auseinandersetzung mit Bild und Stein, Teilnahme an zahlreichen Kunstseminaren, seit 2005 Mitglied von Kunst.Vorarlberg

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen 1998 – 2004 Palast Hohenems, Kunstraum Dornbirn, Palais Liechtenstein Feldkirch, Galerie Alber Dornbirn, Kammgarn Kulturwerkstatt Hard, Remember Bregenz
Raumgestaltung 2000 – 2004 Versicherungsagentur Bregenz, Managementbüro Zürich / Erlenbach, Autohaus Hard, Arztpraxis Hard, Redaktionsbüro Lustenau
Projektarbeit 2001 „Natur-Kunst“ mit Kindern der VS Kirchdorf Lustenau

Kontakt Roswitha Buhmann–Mathis A 6890 Lustenau Augartenstraße 92 T 0664 9128261
E
roswitha.buhmann@cable.vol.at

Arbeiten
 
 

Ch. Lingg

1963 geboren in Dornbirn - A
lebt und arbeitet Autodidakt ebenda
Besuch von Meisterkursen für Zeichnung und Druck
2005 Aufnahme in die Berufsvereinigung der bildenden Künstler Vorarlbergs
2005 Aufnahme Kunst.Vorarlberg

Ausstellungsbeteiligungen kratzen ätzen pressen - Edition Markus Gell, Rankweil (Katalog)
seit 2005
kratzen ätzen pressen - Die Kleine Galerie, Wien
Heimat.kunde - Palais Liechtenstein, Feldkirch (Katalog)
Marchesa Luisa Casati - Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz
Neuaufnahmen – Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz

Schwerpunkt der künstlerischen Ausdrucksform ist die Zeichnung.
Diese wird von mir …als Zeugnis einer „anderen“ Welt, als sensorische Kontrolle meiner Lebenswelt begriffen.
Die zeichnerischen Linien bestimmen als direktes Medium, das Sichtbar machen der amorphen Formen, deren Verkeilungen und Schichtungen, ausgehend vom Akt, der Bewegung und dem Raum im Kontext der Verhältnisse.

Kontakt Ch. Lingg A 6850 Dornbirn Kurzen Langen 5 T ++43(0)5572 / 20525 E ch.lingg@gmx.net

Arbeiten Papier auf Leinwand, Mischtechnik

Hanno Metzler
schräg

Bei seinen Objekten verwendet Hanno Metzler hauptsächlich Naturstein (Mellauer Kieselkalk, Granit oder Findlinge). Diese Materialien sind für ihn lebendig - der Stein „lebt ganz langsam!“
Deshalb ist ihm besonders wichtig, dass der Betrachter die Objekte auch mit den Händen „betrachtet“. Erst durch das Berühren kann das ganze Wesen erfasst werden. Das Auge ist ein sehr stark kognitives Sinnesorgan, während die Hände mehr gefühlsorientiert sind.
Seine Arbeiten sind geprägt von Gegensätzen: Natur und Technik, Konstruktion und Zerstörung, Chaos und Ordnung, Schleifen und Behauen, Gerade und Bruch, sanft und schroff, Hell und Dunkel, ...

Hanno Metzler geb.1959, in Dornbirn Tätigkeitsbereich Bildhauerei - Stein, Beton 1978 erste Beschäftigung mit Kunst (Keramik) 1982 - 91 Hauptschullehrer in Bregenz (Mathematik, Werkerziehung und Bildnerische Erziehung) seit 1991 Berufsberater bei BIFO Berufs- und Bildungsinformation Vorarlberg, Teilzeitstelle Mitgliedschaft Kunst.Vorarlberg, Kulturforum Bregenzerwald
Einzelausstellungen Auswahl 1986 Galerie Junkere, Bern 1990 Palais Liechtenstein, Feldkirch 1992 Adolf Rhomberg Haus, Dornbirn 1995 Theater am Saumarkt, Feldkirch 1997 Alberschwende 2000 Alcatel, Lustenau 2002 Galerie allerArt, Bludenz 2005 Galerie in der Raiffeisenbank Lech am Arlberg 1996 Furtenbach, Marktstraße Feldkirch 2006 Hittisau
Gruppenausstellungen Auswahl 1984, 1985 Galerie Sigma, Bregenz 1986 Galerie Terranga, Dornbirn
1990
Kennelbach 1991 Kaplanhaus, Dornbirn 1992 Gebhardsberg, Bregenz 1992 Pfänderbahn, Bregenz 1996 Int. Skulpturenausstellung, Altstätten 1998 Heimatmuseum, Bezau 1999 Bahnhof Andelsbuch 2000 Galerie Artee, Wien 2002 Gemeindehaus Andelsbuch 2003 Alte Seifenfabrik, Lauterach 2003 frauenmuseum Hittisau 2004 Mels (CH) 2005 Villa Claudia, Feldkirch 2006 Galerie Altes Rathaus, Stockerau
Symposien 1994 Künstler Symposium, Intern. Werktreffen, Widnau 1988 "Tonspur", Kulturhaus, Dornbirn (Mitorganisator) 1989 "Stoffspur", Marktplatz Dornbirn (Mitorganisator) 1990 "Spurlos", Silvretta (Mitorganisator) 1991 "Spurlos", Silvretta (Mitorganisator) 1992 "SpurXLS", Bregenz (Mitorganisator) 1997 Bildhauertreffen Steinbruch Mellau (Mitorganisator) 2000 Bildhauersymposium in Lana, Südtirol 2004 "9 Bäume", Langenegg (Mitorganisator)

Kontakt Hanno Metzler A 6951 Lingenau Grüner Baum 242 T ++43/(0)5513/2661, ++43(0)664/5585048
E
metzler@vol.at  www.hannometzler.at

Arbeiten


Skulptur „raumschräg“, 2006, Granit, 43 x 43 x 57 cm


Relief „ schräg-b“, 2006, Granit, 50 x 50 x 3 cm

 

   
© www.hannometzler.at     Letzte Änderung: 6.10.2012